R&S Option K36
Bode-Plot Funktion

Charakterisieren Sie den Frequenzgang von passiven Filter oder Verstärkerschaltungen ganz einfach unter Verwendung der Option -K36.
Die Oszilloskope RTB2002/2004, RTM3002/3004 sowie das RTA4004 nutzen als Signalquelle den eingebauten Signalgenerator, um Stimulus-Signale im Bereich von 10 Hz bis 25 MHz zu erzeugen. Durch Messen des Verhältnisses von Eingangssignal zu Ausgangssignals des DUT bei jeder Testfrequenz, zeichnet das Oszilloskop logarithmisch Verstärkung und Phase auf.

Die Bode Plot Funtion (Option K36) ist -abhängig vom Oszilloskop Modell-  in den jeweiligen PK1-Paketen mit enthalten.
Die Option funktioniert mit den Oszilloskopserien RTB2000, RTM3000, RTA4000 unter der Voraussetzung, das die neueste Firmware installiert ist. Information dazu finden Sie hier: Firmware Download

Rohde & Schwarz Option-K36 Bode Plot Funktionalität für RTB2000-, RTM3000-, RTA4000-Oszilloskope - Allice Messtechnik

Analyse passiver, niederfrequenter Bauteile im Detail

Die Option RTx-K36 Frequenzgang-Analyse (Bode-Plot) nutzt den im Oszilloskop integrierten Waveform Generator, um Anregungen im Bereich von 10 Hz bis 25 MHz zu erzeugen. Während das Verhältnis von Anregung und Ausgangssignal des Messobjekts bei jeder Testfrequenz gemessen wird, stellt das Oszilloskop Verstärkung und Phase logarithmisch dar.

Diese Option stellt eine preisgünstige Alternative zu niederfrequenten Netzwerkanalysatoren oder dedizierten, eigenständigen Frequenzanalysatoren dar. Mit  ihrem 10-bit-A/D-Wandler, geringem Rauschen und einem 25-MHz-Generator eignen sich die RTB2000, RTM3000 und  RTA4000 Oszilloskope ideal für die Anforderungen in Bezug auf den hohen Dynamikbereich dieser Messaufgabe.

Messaufbau

Der Frequenzgang von HF-Netzen ist definiert als das Verhältnis zwischen Ausgangssignal (genannt B-Signal) und eingespeistem Signal (genannt A-Signal). Für die Messung des Frequenzgangs eines Netzes ist eine Quelle erforderlich, die Signale über gewisse Frequenzen erzeugt. Die Amplitude und Phase des Eingangssignals sowie der Ausgang des Messobjekts müssen für die Berechnung gemessen werden.
Verwenden Sie die Bode-Plot-Applikation, um Ihr Oszilloskop von Rohde & Schwarz in einen Frequenzgang-Analysator zu wandeln.

Messung des Regelkreisverhaltens von Netzgeräten (Bode-Plot)

Für die Sicherstellung der Stabilität von Spannungsreglern und Schaltnetzteilen ist das Regelkreisverhalten zu messen und zu charakterisieren. Ein Spannungsregler mit guter Kompensation sorgt für stabile Ausgangsspannungen und reduziert den Einfluss von Lastwechseln und Abweichungen in der Versorgungsspannung. Die Qualität dieses Regelkreises bestimmt die Stabilität und das Aussteuerverhalten des gesamten DC/DC-Wandlers.

Rohde-Schwarz-K36-Option-Bode-Plot-Messaufbau-mit-Einspeisetransformator

Messaufbau

Messen Sie Regelkreisverhalten und Versorgungsspannungsdurchgriff von Schaltnetzteilen. Die Option RTx-K36 Frequenzgang-Analyse (Bode-Plot) nutzt den im Oszilloskop integrierten Waveform Generator, um Anregungen von 10 Hz bis 25 MHz zu erzeugen.

Die Regelkreise von Netzgeräten vergleichen die Referenzspannung (Vref) mit der Rückkopplungsspannung (Vfeedback) und erzeugen eine Gegenkopplung, um eine stabile Ausgangsspannung sicherzustellen. Bei Tests des Regelkreisverhaltens ist die Einspeisung eines Fehlersignals über einen Frequenzbereich in den Rückkopplungspfad des Regelkreises erforderlich. Dafür muss ein kleiner Widerstand in die Rückkopplungsschleife eingefügt werden. Der in der Abbildung gezeigte 5-Ω-Einspeisewiderstand ist im Vergleich zum Reihenwiderstand von R1 und R2 nicht signifikant. Zu Testzwecken entscheiden sich manche Anwender dafür, diesen niederohmigen Einspeisewiderstand (Rinjection) dauerhaft zu integrieren. Ein Einspeisetransformator wie der Picotest J2100A trennt das AC-Verzerrungssignal ab und beseitigt jegliche DC-Vorspannung.

Einspeisepunkt und Sondierung

Um die Schleifenverstärkung einer Spannungsrückkopplungsschleife zu messen, muss die Schleife an einem geeigneten Punkt unterbrochen werden. An diesem Punkt wird das Verzerrungssignal eingespeist. Dieses Signal durchläuft den Regelkreis. Je nach Schleifenverstärkung wird das eingespeiste Verzerrungssignal verstärkt oder gedämpft und in der Phase verschoben. Bei der Option RTx-K36 erzeugt der Generator des Oszilloskops das Verzerrungssignal. Das Oszilloskop misst die Übertragungsfunktion der Schleife.

Haben Sie Fragen dazu?

Vertrieb und Distribution

Die Allice Messtechnik GmbH mit Sitz in Frankfurt ist seit 20 Jahren Rohde & Schwarz Service- und Vertriebspartner.
Bei Allice finden Sie sowohl technischen Support als auch Service- und Kalibrier-Dienstleistungen für R&S Messgeräte.

Lassen Sie sich ein Angebot auf Basis der Listenpreise zu tagesaktuellen Konditionen erstellen – oder rufen Sie einfach einen Messtechnik-Spezialisten an – 069-67724583

Menü